TSV Gera e.V.

Fotos: Heiko Pludra/Sven-Gunnar Diener

Foto: Heiko Pludra
Foto: Heiko Pludra
Foto: Heiko Pludra

Bildergalerie

Fotos aus dem Jahr 2009
Ausbildung, Weiterbildung und Mexiko

Silvester 2008 - Ostsee: Deutsches Meeresmuseum und Ozeaneum Stralsund sowie Insel Rügen: Tauchen bei Glowe und Wandern zum Kap Arkona bzw. zum Königsstuhl...

Am letzten Tag des Jahres 2008 waren wir nochmals in der Ostsee vor Glowe tauchen. Klare Sicht bis 10m fanden wir hier bei 5°C Wassertemperatur vor. Jedoch an unseren Lieblingstauchplätzen vor Sassnitz hätte uns der Ostwind die Sicht "vernebelt", da die Wellen dort die Kreide heftig aufwühlten.
Lohnende Ausflugsziele für Taucher sind gerade in der kalten Jahreszeit das Deutsche Meeresmuseum und das Ozeaneum in Stralsund. Lebensechte Wal- und Haimodelle sowie große Meerwasserbecken mit vielen bunten Fischen ließen uns die gegenwärtig eisigen Wassertemperaturen der Ostsee vergessen. Wir hoffen, dass bei unserem nächsten Besuch alle Becken fertiggestellt sind.
Eine Wanderung durch den Nationalpark Jasmund oder zum Kap Arkona mit Aussicht aufs Meer brachte uns schon in Vorfreude auf die kommenden Tauchgänge im Jahr 2009 hier an der Ostseeküste...

Ausbildung 2008/2009 CMAS*-Tauchschüler zwischen praktischer Ausbildung im Pool und Theorie im Seminarraum

Auch dieses Jahr widmen sich unsere Tauchlehrer wieder ganz der Ausbildung und begleiten unsere neuen Vereinsmitglieder auf dem Weg zum CMAS*-Taucher. Gewissenhaft werden die ersten Tauchversuche im Hofwiesenbad durchgeführt und viele verschiedene Übungen trainiert sowie Prüfungen absolviert. Die theoretische Prüfung haben alle am 15.12.2008 erfolgreich abgeschlossen.

Weiterbildung 2008/2009 - Tauchlehrerweiterbildung in Weimar

In jedem Jahr finden Weiterbildungsveranstaltungen des Landestauchsportverbandes Thüringen statt. In diesem Jahr gab es Vorträge zu Themen der Tauchmedizin, zum Apnoetauchen, zu Reisekrankheiten und zu Doping sowie zum Sporttaucherversicherungsvertrag des VDST mit der HDI Gerling Gruppe. Teilnehmen können übrigens alle interessierten Taucher.

Boot 2009 - Messe Düsseldorf, sowie Aquazoo und Hans Hass

Fast zum Pflichtprogramm für uns Taucher gehört der alljährliche Besuch auf der Messe "Boot" in Halle 3, die "Taucherhalle", des Düsseldorfer Messegeländes. Es gibt immer wieder einige Neuigkeiten zu entdecken, Reisen zu buchen, mit Anderen über unseren Sport zu fachsimpeln oder günstig Ausrüstungsteile zu kaufen. Auch die anderen Hallen mit Booten und Jachten versetzen uns jedes Jahr ins Staunen.
Wer darüber hinaus noch etwas Zeit mitbringt, der kann im benachbarten Aquazoo im Löbbecke-Museum gleich die dazu passende Unterwasserwelt bestaunen oder sich über den weltberühmten Taucherpionier Hans Hass informieren.

Tauchturm Vogtland 2009 - wir waren dort, mitten in Plauen auf 10m Tiefe bei mollig warmen 30°C Wassertemperatur

Wer ahnt es schon, dass mitten zwischen Mehrfamilienhäusern aus der Gründerzeit im Hinterhof ein tiefes Loch gegraben wurde, um einen Tauchturm mit 10m Wassertiefe zu schaffen. Dort wo einst Zubehörteile für den Trabant gebaut worden, kann man nun im 1. Obergeschoss ins 30°C warme Wasser abtauchen oder auch Saunieren und sogar Kegeln. Am Grund des "Topfes" befindet sich eine Plattform, die bis nach oben gefahren werden kann - also ideal für die Indoor-Tauchausbildung. Wir kommen wieder, denn wir wollen den Besuch des Tauchturms jetzt beispielsweise als Höhepunkt und Abschluss in unser Ausbildungsprogramm aufnehmen.

Mexico 2009 - Höhlentauchen in den Cenoten auf der Halbinsel Yucatan

"Cenotes" - fast ein magisches Wort, dass weltweit die Taucherherzen höher schlagen lässt... Den Auswaschungen von Kalksteinformationen, gefolgt von Tropfsteinhöhlenbildung und anschließender Meeresspiegelhebung ist es zu verdanken, dass Yucatan nahezu wie ein "Käse" von wassergefüllten Höhlen durchlöchert ist - das größte zusammenhängende Höhlensystem der Welt. Klares Süßwasser mit traumhaften Sichtweiten, riesige Hallen unter Wasser und wie Ouzo glitzerndes Naß an der Trennung zwischen Süß- und Salzwasser sind bezeichnend für alle Tauchgänge dort. Doch das Schönste sind die Tageslichtzonen mit unvergesslichen Lichtspielen im Wasser. Je nach Schwierigkeitsgrad der Tauchgänge ist eine bestimmte Ausbildungsstufe als Höhlentaucher Voraussetzung für unvergessliches, einmaliges Tauchen...

Kino im Hofwiesenbad 2009 - unser Verein sichert die Veranstaltung ab..

Oben Kino, unten Taucher - so könnte die Veranstaltung beschrieben werden. Im Hofwiesenbad wurde eine Leinwand aufgestellt, und Besucher konnten auf riesigen Schwimmreifeninseln den Film verfolgen. Unten im Wasser leuchteten wir Taucher mit unseren Lampen den Beckengrund ab, damit niemandem im Halbdunkel vom Schwimmmeister unbemerkt etwas passieren konnte...

Müritzeum 2009 - zu Gast im "Haus der 1000 Seen" im gerade erst neu gebauten NaturErlebnisZentrum in Waren an der Müritz

Grosse Wasserbecken mit Stören, Hechten, Karpfen und ein Mini-U-Boot, das zwischen den Fischen hindurch gesteuert werden kann - das Müritzeum ist eine Reise wert. Wenn ihr an der Ostsee oder an den Mecklenburgischen Seen zum Tauchen unterwegs seit, ist ein Schlechtwetter-Familien-Ausflug oder einfach nur das Aufzeigen der heimischen Süß-unter-Wasserwelt vor den nichttauchenden Familienmitgliedern eine echte Alternative... Was alles in unseren Seen lebt - hier könnt ihr es trocken "ertauchen"....

Hofwiesenparkfest 2009 - Stand des TSV Gera e.V.

Wie schon im letzten Jahr, war der Tauchsportverein Gera mit einem großen Stand beim 2.Hofwiesenparkfest vertreten. Interessierte konnten sich unsere Ausrüstung mal aus der Nähe betrachten, Fragen stellen oder sich Informationen zum kostenlosen Schnuppertauchen holen. Besonderer Beliebtheit bei Jung und Alt erfreute sich dabei unser "Ferdinand" (aufgeblasener Trockentauchanzug)...

Ostsee - Boltenhagen 2009 - endlich Seehasen!!!

Nachdem wir zum wiederholten Mal nach Boltenhagen gefahren sind, um ein paar Fotos von Seehasen zu bekommen, haben wir endlich Glück gehabt und gleich mehrere dieser Fische fotografiert. Jedes Jahr kommen die Seehasen nur zwischen April und Mai zum Laichen ins Flachwasser. In den Vorjahren waren sie meist schon wieder weg, doch in diesem Jahr sind wir extra noch zeitiger an die Ostsee gefahren...

Kroatien - Insel Krk 2009 - Sonne satt...

Die Insel Krk ist die zweitgrößte Insel in der Adria. Wir waren zu Himmelfahrt eine Woche dort und erlebten herrliche Tauchgänge und Stunden sonnenbadend an Deck...

Ostsee 2009 - Vereinsausfahrt nach Rerik, Wind und Wellen, Sonne und Molly...

Zur Tradition wird langsam auch die Vereinsausfahrt nach Rerik am Himmelfahrtswochenende. Diesmal war es kühl und sonnig. Ein hefitiger auflandiger Wind sorgte jedoch für Wellen und Schwebteilchen, so dass nur wenige Tauchgänge möglich waren. Trotzdem haben wir eine schöne Zeit verbracht, denn auch die Fahrt mit dem Molly im Speisewagen nach Kühlungsborn oder Spaziergänge am Strand bzw. in Heiligendamm und Bad Doberan sind sehr schön gewesen. Abends wurde gegrillt und zusammen gefeiert. Die Bungalows sind gut ausgestattet und recht günstig. Auch die Tauchbasis ist gleich nebenan auf dem Campingplatz...

Ägypten 2009 - Brother Islands - eine Woche Safari auf hoher See im Roten Meer...

Die Tauchreiseführer über das Rote Meer weisen die Brother Islands meist als einen Top-spot der Welt aus. Das ist sicher richtig, denn hier - 80km östlich vor der ägyptischen Küste und 120km westlich von Saudi-Arabien - tummeln sich unzählige Fische. Haie seien fast garaniert, sowie Mantas, Napoleone und andere... Nur das "fast garatiert" traf wieder einmal auf uns zu - der lang ersehnte Longimanus und die Mantarochen zeigten sich in unserer Tauchergruppe leider nicht. Doch trotzdem war diese Tauchsafari mit der "MY Firebird" ein sehr zu empfehlendes, unvergessliches Erlebnis. Nitrox ist Standard auf den Schiffen. Doch Achtung, diese Reise ist noch nichts für Anfänger. Eine Mindestanzahl von Tauchgängen wird voraus gesetzt, denn es ist meist stürmisch und es herrschen verschiedene Strömungen vor. Gut, dass unsere Guides das genau kannten , und alle Tauchgänge unvergesslich schön wurden. Auch Wrackliebhaber kommen mit der "Numidia" oder der "Aida" auf Hochgenuss. Wer mehr Wracks sehen will müsste tiefer... doch nur mit Trimix...

Praxis-Ausbildung 2009 - im Kulkwitzsee unter dem Motto "Wels garantiert!"...

Eine ganz große Besonderheit hielt in diesem Jahr unsere Praxisausbildung für die Tauchschüler bereit: an fast allen Wochenenden konnte gleich unter der Ausbildungsplattform ein Wels beobachtet werden. Er hatte sich dort gewissermaßen "eingenistet" und betrieb Brutpflege. Ungestört von den Übungen wie Maske ausblasen oder Wechselatmung zog er unter der großen Plattform seine Kreise. Manche Taucher müssen Jahre auf eine solche Begenung warten, andere haben sie gleich bei jedem Ausbildungstauchgang... Zudem konnte beim Nachttauchen auch eine Welspaarung mit gleich 3 Welsen einen ganzen Tauchgang lang auf der Plattform liegend beobachtet werden. Nur waren die Paarungsrangeleien etwas heftig, so dass auf dem hier beigefügten "Beweisfoto" auch ein paar Schwebteilchen drauf sind...

Sommerfest 2009 - gemütliches Beisammensein im Hofwiesenpark...

Auch in diesem Jahr fand wieder unser Sommerfest statt. Wir trafen uns im Biergarten im Hofwiesenpark, und quer hinter uns Tauchern begrüßte der Schriftzug "Tauchsportverein Gera e.V." alle Parkbesucher. Nach einer kurzen Ansprache unseres Präsidenten folgten heiße Roster und kühle Biere...

Ostsee 2009 - wieder schöne Tauchtage in Saßnitz...

Sonne, Wasser und Tauchen bei guter Sicht - was wollen Taucher mehr? Ein schnelles Boot natürlich macht jede Ausfahrt zum schönsten Erlebnis...

Kroatien 2009 - nochmal ein Urlaub an und in der Adria... Ein paar Seemeilen vor Split liegt die kleine Insel Solta...

Auf dieser Insel haben Leo und Marie eine schöne, ruhige und familiäre Tauchbasis mit Apartments eingerichtet. Die Tauchgänge sind anspruchsvoll und durch Leos Erfahrung meist spektakulär. Höhlen, Steilwände, Wracks, Delfine und vieles mehr gibt es während der Ausfahrten zu bewundern. Die Insel ist für alle die ideal, die in Ruhe tauchen und sich erholen wollen. Bei Fragen stehe ich Euch in der Kammer gern zur Verfügung. Steffen

Sparmann 2009 - Wer Stör(t) denn da??? Grünes Wasser und handzahme Störe...

Störe, Störe, Störe... Eine ganzen Tauchgang kann man hier gleich neben der Einstiegsleiter verbringen. Warum sollte jemand auch in das grüne Dunkel hinabtauchen wollen, wenn die Störe gleich hier hungrig auf die Fütterung warten? Ansonsten ist der Sparmann bekanntermaßen ein tiefer dunkler Steinbruch mit steil bis auf den Grund hin abfallenden Felswänden. Hier üben u.a. Technische Taucher. Sehr schön und gut angelegt ist die zugehörige Tauchbasis. Prima Unterkünfte und aller Service ist vorhanden, der das Tauchwochende perfekt gestaltet. Im weiten Umkreis sind weitere Steinbrüche schnell zu erreichen: Horka, Steina, Prelle, Louise, Aktie... usw.

Löbejün 2009 - Nebel an der Oberfläche und grandiose Sicht im Wasser bis auf den Grund des Steinbruchkessels II...

Hoch über dem See tront der alte Brecher, der sonst schon von der Autobahn aus ankündigt, dass das Tauchziel gleich erreicht ist. Doch uns empfing Nebel. Die Tauchbasis war besetzt, und nach dem Bezahlen fuhren wir einen holprigen Weg weiter, hinter zum Steinbruchkessel II. Dampfend lag der Nebel über dem See. Klares Wasser... Es war unglaublich, wie weit (schätzungsweise zwischen 10 und 15m) man noch am Grund des Steinbruchsees in fast 18m Tiefe bei Tageslicht sehen konnte. Gleise und Loren standen aufgereiht als Fotomotive da, Krebse und Barsche gab es genug zu sehen. Sogar zwei Störe warteten darauf, von uns abgelichtet zu werden... Steil und ohne schützendes Geländer ist zwar der Weg hinab ein bisschen anspruchsvoll, doch es lohnt sich!!! Warum waren wir bisher immer nur im Kessel Nr. I ???... Positiv ist auch, dass, seit es die Tauchbasis gibt, endlich kein Müll mehr herum liegt...