TSV Gera e.V.

Fotos: Heiko Pludra/Sven-Gunnar Diener

Aktuelles

Neuigkeiten rund um den
TSV Gera e.V. und den Tauchsport in unserer Region

Bei einer 30-jährigen Amtszeit, kann es schon einmal vorkommen, dass man an bzw. in den See gelockt wird, um von seinen Tauchvereinskameraden unter Wasser überrascht zu werden.
Aber erst einmal von Anfang an. Die Idee war, unseren Vereinspräsidenten zu überraschen und sich auf diesem Weg bei ihm für seine 30-jährige Amtszeit zu bedanken.
So machten sich ein paar Vereinsmitglieder am Sonntag, 11. Oktober 2020 bei strahlend blauem Himmel, auf den Weg zum Kulkwitzer See. Reini an der E2 war von dem Vorhaben eingeweiht, so dass die komplette Basis an diesem Tag ausnahmsweise mal unserem Verein zur Verfügung stand.
Sven-Gunnar wurde von seiner Frau Antje und Heiko an die Basis gelockt und da er ohnehin fast jedes Wochenende im Kulkwitzer See taucht, dachte er, dass es ein Tauchgang wie immer werden würde. Doch es sollte ganz anders kommen.
Gegen 10.15 Uhr trafen die Drei am See ein, ohne zu ahnen, dass sich bereits um die 20 Vereinsmitglieder in unmittelbarer Nähe versteckt hielten und nur darauf warteten ihren teuflisch guten Plan umzusetzen. Die Dreiergruppe (Sven-Gunnar, Antje und Heiko) ging bei Sonnenschein, allerdings frischen 12 Grad Außentemperatur, ins Wasser.
Die Meute kam sodann in ihrer Tauchausrüstung aus dem Versteck, welches sich hinter den Sträuchern in unmittelbarer Nähe des Basisparkplatzes befand. 
Nach einem kurzen, aber doch intensiven Briefing, ging es dann für alle zur Fünf-Meter-Plattform. Dort wurde ein Banner mit einem Dank, an Sven-Gunnar, befestigt und sich mit einer Capri-Sonne unter Wasser und ein paar Fotoaufnahmen die Zeit vertrieben.
Endlich war es dann soweit. In der Ferne sah man drei Taucher, die sich gezielt auf die Plattform zubewegten. Da Sven-Gunnar absolut nicht damit gerechnet hatte, war er sichtlich verwundert, dass sich so viele Taucher an der Plattform tummelten. Doch als er das Plakat wahrgenommen hatte, wurde ihm klar, dass der Whirlpool aus unzähligen Blasen nur ihm galt.
Nach dem feierlichen Überreichen des Blumenstraußes auf 5 Meter Tiefe baten die Starfotografen des Vereins zum Shooting. Nach unzähligen Aufnahmen, welche sehr gelungen sind, ging es dann wieder zurück ans Ufer. Dort angekommen, war der Grill bereits vorbereitet, so dass die Stärkung nicht lange auf sich warten ließ. Bei Roster und Kuchen hat man einen schönen Abschluss gefunden und die Überraschung war vollends gelungen.

Zurück